Unsere Aufgaben - Stadt bedankt sich bei Museums-Helferkreis - 2011

Zu dem inzwischen schon fast traditionellen Adventskaffee des Helferkreises hatte die Stadt durch Bürgermeister Frank Ide für den 3. Adventsonntag ins Museum geladen. Von der rund vierzig Personen umfassenden Gruppe – meist FMG-Mitglieder und deren Angehörige – hatte etwa die Hälfte Zeit für die von der Museumsleiterin Frau Karin Bautz und deren bisheriger Assistentin Frau Joana Bock stimmungsvoll vorbereiteten Zusammenkunft gefunden.

In Grußworten dankten Karin Bautz und der FMG-Vorsitzende Wolfgang Hofheinz den ehrenamtlichen Kräften, ohne deren Einsatz der Besucherdienst im Museum und weitere Serviceleistungen zum laufenden Betrieb des Hauses nicht gewährleistet seien. Diesen Ausführungen schloss sich Bürgermeister Ide nachdrücklich an.

Auch gab er zum allgemeinen Bedauern zur Kenntnis, dass der langjährige ehrenamtlich für den Schließdienst und andere technische Serviceleistungen während der Öffnungszeiten des Museums regelmäßig ehrenamtlich tätige Herr Herbert Lang nicht mehr weiter zur Verfügung steht, ohne dass die Stadt bisher eine Ersatzlösung präsentieren könne. Außerdem informierte der Bürgermeister die Anwesenden noch über die Schwimmbad-Situation, die aber ansonsten kein weiteres Gesprächsthema war. Stattdessen unterhielt man sich mit Besorgnis eher über das Ausscheiden von Frau Bock aus den städtischen Diensten. Sie erwarb sich bei ihrer halbjährigen Beschäftigung im Museum mit ihrer Freundlichkeit, Sachkunde und Leistungsbereitschaft sicher nicht nur beim Helferkreis viel Anerkennung und wird im Museum eine Lücke hinterlassen. (W. Corell)