Neue Website und neues Erscheinungsbild für unseren Verein

3. Dezember 2020 I Wolfgang Hofheinz

Vielleicht hat es Ihnen ein staunendes „Huch“ oder anerkennendes „Oh“ entlockt, als Sie unsere neue Website geöffnet und festgestellt haben, dass hier kein Stein mehr auf dem anderen geblieben ist und alles irgendwie anders aussieht als bisher. Doch warum das Ganze? Unser erklärtes Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad des Freundeskreises zu erhöhen und alle Interessierten mit aktuellen Informationen aus dem Verein und dem Museum im Spital zu versorgen – unsere bisherige Website konnte diesem Ziel in Zeiten von Smartphone und Tablets nicht mehr ganz gerecht werden.

Die neue Website

In Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Werbeagentur „Punctum“ erarbeiteten wir eine neue Struktur, die Inhalte übersichtlicher darstellt, damit sie leichter auffindbar sind. Darüber hinaus war uns auch die Modernisierung des Erscheinungsbildes der Website wichtig – es sollte modern und gleichzeitig klassisch die Historie des Vereins aufgreifen.

Neben der klaren, einfachen Struktur und dem modernen Layout ist unsere neue Website nun auch responsive, d.h. das Layout der Website passt sich automatisch an das jeweilige Endgerät an – sei es Smartphone, Tablet oder Desktop PC.

Unser neues Logo

Bei der Planung für unsere neue Website stellten wir schnell fest, dass auch unser bisheriges Logo hinsichtlich der Erkennbarkeit auf kleinen Displaygrößen – wie sie bei Smartphones nun einmal vorzufinden sind – schwächelt. Außerdem war es ein wenig in die Jahre gekommen und stand somit dem erklärten Ziel, als Verein auch nach außen modern zu wirken, im Weg.

Unser neues Logo besticht durch seine moderne Schrift, eine bessere Lesbarkeit in kleinen Größen und vermittelt unsere Vereinsziele noch besser, als das bisherige. Das neue Logo greift mehrere Elemente aus dem alten Logo auf: Die angedeuteten Kreise in der Bildmarke symbolisieren die prägnante Fachwerkstruktur des Museums und gleichzeitig unsere Gemeinschaft (im Grafikdesign steht der Kreis für Gemeinschaft). Die bisherigen Farben Rot und Grün bleiben weiterhin Bestandteil unseres Logos.

Wir hoffen, mit unserem neuen Erscheinungsbild neue Interessenten für unseren Verein begeistern zu können, um auch in Zukunft Geschichte unserer Stadt erlebbar zu machen!