Der Maler Gerd Römer besuchte mit dem Vorstand des FMG alle dreizehn Grünberger Stadtteile.

7. Dezember 2021 I Wolfgang Hofheinz

Die aktuelle Sonderausstellung im Museum im Spital Grünberg präsentiert bis zum 21. Februar 2022 Malereien von Gerd Römer. In der Ausstellung mit dem Titel Farb-Land-Schaft, werden Bilder mit der Darstellung mittelhessischer Orte und der Insel Rügen gezeigt.

Es gibt einen Grünberger-Bilder-Block mit Motiven aus allen Grünberger Stadtteilen. Bei einem Gewinnspiel gilt es, die Bilder den Stadtteilen zuzuordnen. Die ausgefüllten Gewinnspielkarten, können im Museum im Spital Grünberg oder im Rathaus abgegeben werden. Ein Original Bild von Gerd Römer wird unter den richtigen Einsendungen ausgelost.

Durch die etwas kniffelige Aufgabe entstand die Idee, gemeinsam mit dem Maler und Vorstandsmitgliedern des Freundeskreis Museum Grünberg alle Stadtteile Grünbergs zu besuchen, um bei der Rätselfrage behilflich zu sein.

In allen Stadtteilen stellten sich an den vier November-Samstagen die Ortsvorsteherinnen und Ortvorsteher den Fragen des Malers, der Vorstandsmitglieder und weiteren Interessierten.

An allen Standorten erfuhren die Besucher allerlei Neues, wie z.B. von der „Wilden Frau“, dem verlegten Seenbach, einem Grenzgraben, der Wieseck-Quelle, dem Flachsanbau und der Kratzputztechnik. Außerdem konnten einige Kirchen besichtigt werden. Selbst eine Bergmannsuniform wurde gezeigt.

Nach den Besuchen regte die Museumsleiterin Karin Bautz an, ein weiteres Treffen mit den Ortvorsteherinnen und Ortsvorstehern im nächsten Jahr im Museum im Spital Grünberg zu organisieren.

Unsere heimatgeschichtlichen Werke eignen sich übrigens hervorragend als Weihnachtsgeschenk.