Spannung in Grünberg

17. November 2022 I Freundeskreis Museum

Entwicklungsgeschichte der Stromanwendung
in der oberhessischen Stadt von 1868 bis 1970

vom 2. Dezember 2022 bis 26. Februar 2023
im Museum im Spital Grünberg.

Eröffnung der Ausstellung

am Freitag, 2. Dezember 2022 um 16:00 Uhr
in der Hospitalkirche Grünberg, Hintergasse 22

Begrüßung

Marcel Schlosser,
Bürgermeister der Stadt Grünberg
Karin Bautz,
Leiterin des Museum im Spital Grünberg
Wolfgang Hofheinz,
1. Vorsitzender des Freundeskreis
Museum Grünberg und Kurator der Ausstellung

Einführung in die Ausstellung

Prof. Dr. Joachim Breckow, Grünberg

Die Ausstellung zur Geschichte der Stromanwendung
in der Stadt Grünberg im Zeitraum
von 1868 bis 1970 informiert Sie über die
Einführung der Telegrafie in Grünberg im Jahr
1868 und die Eröffnung der ersten Stadt-
Fernsprecheinrichtung 30 Jahre danach.
Bereits um die Wende zum 20. Jahrhundert
beschäftigten sich die Grünberger Stadtväter
mit der möglichen Anwendung der Elektrotechnik
in der Stadt. Im Jahr 1911 trieben
Elektromotoren die mechanischen Webstühle
der Firma Heinrich Schmidt I. an.

1913 leuchteten bereits elektrische Glühlampen
in der Stadt – der Weg zur vielfältigen
Anwendung von elektrischem Strom war
geebnet.
Auf 22 Tafeln wird die frühe Anwendung der
Elektrotechnik in Grünberg dargestellt.
Eine Vielzahl historischer Gerätschaften aus
dem Bereich Elektrotechnik lädt zu einer
spannenden Zeitreise ein.